Willkommen auf meinem Ponyhof

Kanada-Goldrute

…. blüht zwar hübsch gelb und ist eine gute Bienenweide, aber leider auch ein invasiver Neophyt, der artenarme Dominanzbestände ausbildet. Und wir haben leider ziemlich viel davon. Zum Einen ist Kanada-Goldrute in Massen kein vernünftiges Pferdefutter, wird von den Pferden auch kaum verbissen und raubt Futterpflanzen den Platz. Zum Anderen breitet sie sich immer weiter„Kanada-Goldrute“ weiterlesen

Graukresse

Leider haben auch wir ein Graukresse-Problem…. Wie viele andere Pferdehalter auch, macht uns die massive Ausbreitung der Graukresse zu schaffen. Sie ist für Pferde giftig und gilt in Deutschland als eingebürgerter Neophyt. Das heisst Graukresse kommt eigentlich aus südlicheren Gefilden und ist mit ihren Sternhaaren bestens gegen Verdunstung geschützt. Aus diesem Grund hatte die Graukresse„Graukresse“ weiterlesen

Dreieckswiese

Vor zwei Wochen wurde die sogenannte „Dreieckswiese“ gemäht. Den Namen hat sie schlicht und ergreifend wegen ihrer Form bekommen. Und wenn das Gras auf der Dreieckswiese schön nachgewachsen ist, können die Pferde wieder umgekoppelt werden. Die anderen Flächen sollen dann nach der Beweidung (mit Schafen und Pferden) gemulcht werden, Ruhe bekommen und wieder nachwachsen können.„Dreieckswiese“ weiterlesen

Guteschafe

Bei uns sind seit einer Woche 96 Guteschafe und sie sind wirklich ziemlich gute Schafe…. Es ist einfach der Wahnsinn, wie sie an die Kanada-Goldrute rangehen! Wir dachten eigentlich, dass sie sich nur über den Glatthafer her machen, der von den Pferden aus den Goldruten-Beständen gezielt rausgenascht wird. Aber nein, den Glatthafer haben sie zunächst„Guteschafe“ weiterlesen

Nichts ist so beständig wie die Planänderung

Weidemanagement in Theorie und Praxis sind eben doch zwei Paar Schuhe oder man könnte auch sagen – eine Lektion darin, flexibel zu bleiben bzw. zu werden….!?? Der Plan war so schön ausgedacht: im Winter die Schafe, im Frühjahr noch mal abschleppen und dann bei Erreichung der richtigen Vegetationshöhe, (also Bierflaschenhöhe) die Pferde auf die Fläche,„Nichts ist so beständig wie die Planänderung“ weiterlesen

Es gibt immer was zu tun

Der Sommer ist da, die Pferde sind auf der Weide, man muss kein Heu mehr fahren und nicht mehr abäppeln an den Heuraufen. Aber dennoch – es gibt immer was zu tun…. Mittlerweile ist die Vegetation so hochgewachsen, dass die Zäune frei geschnitten werden müssen, damit noch genügend Strom auf der Litze ist. Bei insgesamt„Es gibt immer was zu tun“ weiterlesen

Artenreiches Grünland

Was bedeutet artenreiches Grünland? Laut einer Bestimmungshilfe für Artenreiches Grünland der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft sind „über 400 Pflanzenarten auf Grünlandstandorte spe­zialisiert. Mit einem Maximum von 89 Pflanzenarten auf einem Quadratmeter gehört ex­tensives Grünland neben dem tropischen Regenwald zu den artenreichsten Biotopen im weltweiten Vergleich„. So eine enorme Artenvielfalt können wir uns überhaupt nicht vorstellen„Artenreiches Grünland“ weiterlesen


Meinem Blog folgen

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.